WILLKOMMEN IM GOLDENEN JAHRZEHNT II !

News im Frühling 2020, Infostand 2. März....

 

REZEPTE ZUM NORMAL BLEIBEN...


Noch alle Tassen im Schrank...

 Das Chaos in der Welt wird auch immer mehr normal. Wie damit umgehen? Auszeiten schaffen, Bewegung und frische Luft, gesunde Ernährung und Beziehungen pflegen! Das sind die Heilmittel in dieser pandemisch-interaktiv verseuchten Welt, in der positive Nachrichten verkümmern und ‚natürlich schön Abstand halten’ das aktuelle Gebot der Stunde ist. Doch Anlässe bis zu 100 Personen sind in der alten Brennerei noch erlaubt (und bereits zu Jahrzehntbeginn im Januar wieder x erfolgreich getestet)  

 

Es müssen ja nicht immer ganze 100 sein...
Die Alte Brennerei schafft den Spagat zwischen „Hundertschaften“ und ‚Personal Cooking’.  Gerade in verrückten Zeiten hat dies auch sein Gutes- und die Gäste geniessen’s.  Ob spezielle Abende mit Martinsgans, Pilzesskursionen, Ostermenüs - oder einfach nur normal  sein. Von Mittwochs bis Sonntags  (normalerweise – falls nicht auf irgendwelchen externen Anlässen als Bierzampano unterwegs)  zelebrieren wir für eine klein-feine Gästeschar Tafelrunden mit Stil. Freuen und wünschen uns telefonische Reservationen vorab, damit wir uns auf Euch vorbereiten können. Da im Netz unbeeinflussbar verrückterweise abweichende Öffnungszeiten kursieren, bitte unbedingt NUR hier auf dieser Orginal Webseite informieren, das ist der sicherste Stand.
 
Weniger is(s)t mehr, zuviel nie zuviel...
Immer wieder versuchen wir das Angebot so klein wie möglich zu halten. Doch wo mit Liebe gekocht wird,  wird das manch x auch schwierig! Jetzt wird der erste Bärlauch aus dem Oristal für Euch gepflückt oder verrückter Farbensalat mit  rotem Chiccorino und gelbem Löwenzahn kredenzt. Nicht vorenthalten wollen wir die neuen Wildsaufrikadellen mit Wildkräutern, (für gehobene Ansprüche für kurze Zeit auch mit Gänseleber!!!)
Aber auch die gebratene Forelle aus dem Oristal, wie das lustige Biersüppchen wollen ihren Platz auf der Karte haben, und klar auch das Bierfondue moitié moitié mit hausgemachtem Treberbrot. Und dann kommt täglich x was ganz Überraschendes Anderes dazu - das Bestellen wird mehr und mehr zur Qual(ität) der Wahl! Zum Glück gibt’s die surprise Biermenues - und zum Dessert die Nugl’r Nusstorte mit Bierglace ohne Ende. 
 
Bier, Kultur & Kunst...
… vereinen sich in der Alten Brennerei zu einem sich immer mehr verdichtenden Gesamtkunstwerk.  Sagenhafte Biere wie die kaltgehopften Biere Citra Gold, der weisse Osterbock, das Amber mit Holznote oder dem kräftigen Choco Stout sind die stolzen Ergebnisse unermüdlicher Selbst-Motivation. Übrigens, Preise hier immer noch sehr moderat auf Augenhöhe. In der Stadt kostet die Stange Craftbier bis zu Fr. 3.00 mehr und nicht x vom Brauer fachmännisch selbst gezapft + serviert.  Wie  auf dem Teller, so auch an der Wand: Die schönste Gasthofbrauerei der Region wird umrahmt von Kunst und Kultur. Ob die ‚historischen Stiche essbare Wildkräuter’, wie auch die Ausstellung Lenz Klotz Editions’ im Foyer. 

Schöne Aussichten auf ein frühlingshaftes, vorsommerliches Quartal!
 
 
Previews in unsicheren Zeiten...:
Solothurn: Biertage 23. -26. April 
Münchenstein: Schwarzbuebe Bier am Coop Craft Bier Markt Gartenstadt 29./30 Mai
Basel: Bier Basel Markthalle 30. Mai
Regio Brauereitag Tour 1: Arli Bräu/Grube Bräu/Zipfelbier/Landskron/Chastelbach Samstag 4. Juni 
Ostern: Restaurant mit Spezialmenu offen. Ostermontag, 13. April geschlossen
Pfingsten: Restaurant mit Spezialmenu offen. Pfingstmontag, 1. Juni geschlossen
Geschlossene Anlässe: Freitag 15. Mai und Samstag 20. Juni
Sommerpause: 15. Juli bis 5. August
Regio Brauereitag Tour 2: Schwarzbuebe Bier/Kraftstoff/Rössli/Brauerei Schlugg/Gibbon Samstag 15. August