Kein Hoch auf den KliMawandel...

Newsletter Januar 2019

,Klimakonferenz' in der alten Brennerei:
Wir müssen da durch: Aufgrund der äusseren wettertechnischen Widrigkeiten berufe ich in der Alten Brennerei eine gluschtige Klimakonferenz ein. Mit wärmenden Bierfondue lässt sich gemeinsam besser dieser Wintertristesse trotzen. Hiermit öffentlich: Bei jedem weiteren Regenschauer wird ein Schwarzbuebebierbrand zum Fondue gratis offeriert. Die Hausmischung bleibt jedoch auch jenseits von Appenzell geheim. 
 

Im Januar wird heiter weitergewurstelt
Der Jahresstart bis zur Fasnacht steht unter dem Motto ‚Arme Leute Küche’ mit Spatzen, Dörrbohnen, Kraut und Reibekuchen. Die Beilagen werden orchestriert durch die 'Wurst-Parade' Treber-, Wildsau-, Wollsau-, Bierwurst, oder simpel Weisswurst, Leber- und/oder Blutwurst. 

Für Vegetarier gibts die beliebten Treberbrot-Gnocchis mit Baumnuss und Spinat. Ausserdem gespannt sein darf mann/frau auf „offene Ravioli“ – da sieht man gleich was drinsteckt.
 

Durst auf Neues zum Neuen Jahr
Freut Euch auf bierisch neue Geschmacksimpulse – mein neues Citra Gold ist etwas kräftiger und herber geworden. Mit der Reifung werden ein paar Ecken und Kanten wegfallen, doch der neue Sud riecht schon x jetzt etwas nach Frühling.
 

Neue Weine braucht das Land
Hans Peter Schmid, der ,Weinbauer' aus Nuglar, hat mir den neuen Nugerolo Solaris 2018 vorgestellt. Gewachsen und gekeltert hier im Dorf. Ein Versprechen! Schön gelblich, grosser Körper, prickelndes Bouquet, 14 Vol. Prozent. Ein Weisswein, der sowohl als Apero wie zum Bierfondue, den badischen Spargeln oder einer Orisforelle, passt. Weinliebhaber können diesen exklusiven Weisswein der Solaris Traube zu einem sympathischen Preis bei uns ab sofort offen geniessen.
 
Soviel fürs Erste im Neuen Jahr – bleibt gesund, trinkfreudig und positiv. Ich freu mich aufs Wiedersehn mit Euch

mit bierigem Gruss

Martin Klotz & Crew